Travel Diary // Montenegro



Montenegro.. das Land, wo Meer und Berge aufeinandertreffen.

Der ein oder andere kennt Montenegro vielleicht nicht so gut und fragt sich wo es liegt und wie ich denn dazu komme, ausgerechnet meinen Sommer hier zu verbringen.
Mein Cousin, welcher halb Montenegriner ist verbringt nun seit 19 Jahren seinen Sommer in Montenegro und schwärmt jedes Jahr aufs Neue von diesem Land, welches im Süden der Adria liegt. Also haben meine Schwester und ich unseren 11 tätigen Koffer gepackt und befanden uns im Flieger Richtung Podgorica, die Hauptstadt Montenegros. 
Von hier aus fuhren wir nach Ulcinj, welches die südlichste Stadt Montenegros ist.

Bezüglich der Unterkunft kann ich kein bestimmtes Hotel empfehlen, da wir in der Ferienwohnung meines Cousins unterbracht waren. Jedoch kann ich auf jeden Fall sagen, dass die Anzahl an privaten Appartements höher ist als die der Hotels. 

Meine Top 3 Strände / Ulcinj

1. Velika Plaza, der „Große Strand“ ist ein 13km langer Sandstrand und somit der längste an der montenegrienischen Küste. Die meiste Zeit haben wir and diesem Strand verbracht und die Atmosphäre hier war einfach nur super. Hier ist jeder gut aufgehoben, sei es eine Familie mit Kindern oder eine Gruppe Jugendlicher, die ihre Zeit auf der Liege mit etwas Musik genießen möchten.
Der Grund dafür ist, dass der Strand in viele verschiedene einzelne Strände unterteilt ist und jeder von ihnen jeweils eine andere Stimmung aufweist. Dazu gehören beispielsweise Coco Beach und Copacabana


2. Liman Plaza  befindet sich in der Nähe von der Altstadt Ulcinj, aus diesem Grund hat man vom Wasser aus einen tollen Ausblick auf die Stadt. Das Wasser war hier wirklich kristallklar und sehr angenehm! Da der Strand nicht so bekannt ist, war es hier etwas ruhiger und man konnte mal abschalten und sich nur entspannen. 


3. Far Beach
Wer lust hat von Klippen zu springen, ist hier an der richtigen Adresse! Far beach ist ein privat Strand und perfekt für diejenigen, die in Partystimmung sind. 


Bars & Clubs/ Ulcinj

Mr Dorian Gray & Buddha Bar sind definitiv einen Besuch wert :)


Sehenswerte Orte / Ulcinj

Altstadt von Ulcinj 
Sowohl bei Tag als auch bei Nacht ist ein Spaziergang durch die Altstadt und seinen kleinen Gassen ein Muss! :)


Ada Bojana
Diesen Ort fand ich persönlich sehr faszinierend. Die Ada Bojana ist eine vom Lärm weit entfernte, Flussinsel, im Mittelpunkt der freien Natur. Warum Flussinsel? Hier fließt der Fluss Bojana von zwei Seiten ins Meer und dies führt zu einer Dreiecksform der Insel! 
Dieser Ort ist unter Campern sehr beliebt und vor allem Nachts kann man hier am Lagerfeuer den Tag ausklingen lassen und die Sterne beobachten.


Hotspots/ Montenegro

Sveti Stefan
Bei der Planung unserer Reise, war Sveti Stefan auf meiner Must -see Liste und deswegen habe ich mich besonders auf diesen Tag gefreut. Geplant war zunächst die Insel Sveti stefan zu besuchen und dann weiter nach Budva zu fahren. Angekommen in Sveti Stefan mussten wir natürlich alle erstmal Bilder mit der Insel im Hintergrund schießen, da dieser Ausblick wirklich so schön war. Und ich kann euch sagen, wir waren nicht die einzigen, denn Sveti Stefan ist ein hotspot für viele Touristen, die gerne mal stehen bleiben um die Aussicht der Insel in Bildern fest zu halten. 
Nach unserer kleinen Fotosession sind wir runter gelaufen um die Umgebung der Luxus Insel näher zu betrachten. Wer hätte gedacht, dass die Insel mal ein Fischerdorf war? Ja genau ein Fischerdorf, das später in den 1950er Jahren in ein Luxushotel verwandelt wurde.
Ein Spaziergang der Küste entlang, inmitten der Natur war eine einzigartiges Gefühl, also kann ich euch einen Besuch dieser wunderschönen Insel nur ans Herz legen.



Budva
Auf Empfehlung von mehreren Einwohnern, haben wir den Aquapark Budva besucht, welcher neu eröffnet wurde. Der Park ist wirklich sehr groß und es ist für jede Altersgruppe etwas dabei. Da der Park auf einem Berg liegt hat man von hier aus wirklich einen tollen Ausblick auf die Stadt Budva.


 

Bar
Bar ist eine Hafenstadt in Montenegro und wird unterteilt in Altstadt und das neue Bar.
Wir haben beide Orte besucht und ich muss sagen, dass mir die Altstadt besser gefallen hat! 
Hier könnt ihr sowohl etwas über die Kultur als auch was über die Geschichte Montenegro entdecken, während ein Spaziergang im „neuen“ Bar entlang der Küstenpromenade natürlich auch sehr schön ist! :)


video

Kommentare

  1. wow echt montenegro ist ja wunderschön :)
    hört sich echt toll an und so schöne fotos :)
    xo KATY

    www.lakatyfox.com

    AntwortenLöschen